CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Tagungsband: Grenzgänge

Der Reader zur Tagung "Grenzgänge. Umweltbildung und Ökotourismus. Eine Tagung, die (sich) bewegt"

Bisher beschränkten sich Umweltbildungsangebote für Touristen häufig
auf traditionelle Bereiche wie Naturführungen oder Lehrpfade. Das soll jetzt anders werden. Ausgehend von aktuellen Trends und Entwicklungen im Tourismus präsentiert die Publikation innovative Methoden der Umweltbildung für den Einsatz als touristisches Angebot.
Das Internationale Jahr 2002 des Ökotourismus bietet eine gute Gelegenheit, Tourismus "nachhaltiger" für alle Beteiligten zu gestalten:
für die AnwohnerInnen, die Gäste, die Anbieter touristischer Attraktionen und – nicht zuletzt – für die Natur. Der ausführliche Reader zur Tagung "Grenzgänge. Umweltbildung und Ökotourismus. Eine Tagung, die (sich) bewegt" will dazu beitragen."

Aus dem Inhalt

Grundlagen: Mega-in und mega-out? Zur Bedeutung von Natur und Kultur im Tourismus - Ökotourismus und Umweltbildung - Vom grauen Appell zum bunten Erlebnisversprechen: Kommunikation und Umwelt im Tourismus

Innovative Bildungsmethoden für ländliche Tourismusgebiete: Landschaftsinterpretation: Damit Natur und Kultur einer Landschaft zum unverwechselbaren Erlebnis werden - Landart: Fantastische Kunstwerke in und mit der Natur - Vom "Lehrpfad" zum Erlebnispfad - Mit Hammer, Pinsel und Laptop: Multimedia-Angebote in den Ferien u.a.

Vermarktung/ Vernetzung/ Wirtschaftliche Dimension: Tourismusnetzwerke als Instrumente für die Umweltbildung? - Projekte entwickeln. Im Urlaub Ideen spinnen und Netze weben ("ProjektStatt") - Marketing für das Naturerlebnis in sensiblen Gebieten - Neuer Dialog: Landwirtschaft und Tourismus - u.a.

Regionale Angebote und Besonderheiten: "Umweltbildungs"-Beispiele im Biosphärenpark "Großes Walsertal", im Bregenzerwald und in Hindelang (Allgäu) zeigen, wie auf kreative Weise unter Einbeziehung der Gastronomie/ Landwirtschaft/ Wirtschaft/ Naturschutz und BewohnerInnen einer ganzen Region und ihrer Gäste Modelle konkret umgesetzt werden können.

 
Bestelladresse:
Forum Umweltbildung, Regina Steiner, Hellbrunner Str. 34, A - 5020 Salzburg,
Tel.: 0043/662/80445815,  forum.salzburg@Umweltbildung.at