CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Mobilitätsverhalten

Bild Legende:
© asperndieseestadtwien

Warum immer mehr Verkehr?

Die Menschen sind zwar nicht öfter, aber immer weiter, länger und schneller unterwegs. Und sie steigen immer häufiger ins Auto. Aufgrund der räumlichen und wirtschaftlichen Gegebenheiten ist der Anteil der Wege, die in den Alpen mit dem eigenen Auto bewältigt werden, grösser als ausserhalb.

Die Spezialisierung und Segmentierung der Wirtschaft bringt eine Verschiebung von Arbeitsplätzen vom Land in die Städte mit sich und führt so zu einem höheren Pendlerverkehr. Haushalte geben in gering besiedelten Alpenregionen etwa ein Drittel mehr für Verkehr aus als in dicht besiedelten. Der Abwanderungsdruck nimmt zu. Ob Strassenverkehrsprojekte indes zu einer besseren Wirtschaftsentwicklung in den Alpen führen, ist nicht bewiesen.

In den letzten Jahrzehnten wurden dennoch allerorts Strassen gebaut und ausgebaut. Auch dies trug dazu bei, dass der individuelle motorisierte Personenverkehr überdurchschnittlich zunahm im Vergleich zum öffentlichen Verkehr. Ein Schlüssel für die Regulierung des Mobilitätsverhaltens ist die Raumplanung: Ist der Weg zum Lebensmittelgeschäft kurz und attraktiv, gehen die Menschen auch gerne mal zu Fuss oder mit dem Rad.

> Links zum Thema

abgelegt unter: Mobilität

Weiterführende Informationen